Maria Söderberg

Tierärztin und Klinikleiterin, Schweden

AniCura Arboga Djurklinik

Warum wurde ich Tierärztin? Als Kind träumte ich davon, Landwirtin oder Schauspielerin zu werden. Nach dem Abitur begann ich, als Tiermedizinische Fachangestellte zu arbeiten, aber nach ein paar Jahren wollte ich unbedingt etwas anderes ausprobieren. Ich machte dann auch tatsächlich etwas komplett Anderes und zwar landete ich in der Bankenwelt! Aber sehr bald packte mich die Sehnsucht, zurück in die tiermedizinische Versorgung zu gehen und ich fing an Tiermedizin zu studieren. Mich faszinierte dabei die Kombination aus Wissenschaft, wissenschaftlichem Austausch und der täglichen Arbeit mit Tieren. 

Was war das Interessanteste, das Ihnen diese Woche bei der Arbeit passiert ist? Ich beschäftige mich gerade sehr viel mit dermatologischen Untersuchungen, was Spaß macht, aber auch eine große Herausforderung bedeutet. In der vergangenen Woche haben wir die Existenz von Demodex (follikulären Milben) und Sarcoptesräude (Krätze) nachgewiesen. An einem Tag zwei Diagnosen mit der Aussicht auf vollständige Heilung bei guter Behandlung zu stellen, war wirklich befriedigend.

Die interessanteste oder bemerkenswerteste Begegnung mit einem Tier: Wir waren im Urlaub in Mexiko und gingen auf einer geführten Tour zu einer Krokodilfarm. Wir liefen durch eine ziemlich große Gruppe von Krokodilen, die zwischen zwei und fünf Meter vom Weg entfernt war ... Mein Sohn war noch nicht ganz zwei Jahre alt, und es schien uns sicherer, ihn zu tragen, als ihn im Kinderwagen zu schieben. Rückblickblickend kann ich nicht verstehen, warum ich so dachte! Wahrscheinlich hatte ich einen Sonnenstich...

Liebster Bereich in der Tierpflege: Ich finde verschiedene Arten von medizinischen Untersuchungen ganz interessant. Es ist, als würde man alle Teile eines Puzzles zusammensetzen, und wenn dann alle Teile am richtigen Platz sind, gibt es hoffentlich ein gesundes Tier als Geschenk!

Meine Tiere: Eine kleine Schafsherde mit jährlich etwa 15 Lämmern. Hedemora- und Zwergcochinhühner, drei Hauskatzen (Tiger, Smarties, Alice Måne) und zwei Hunde; mein Border Collie Töz und mein Border Terrier Svante.